Eine Brücke zu mehr Lebensfreude.

Besuchshundedienst Görlitz

Wer als alter Mensch ins Seniorenheim zieht, muss vieles zurücklassen – manchmal auch das geliebte Haustier.  Dabei ist es schon lange nichts Neues mehr, dass Tiere einen ausgesprochenen positiven Effekt auf alte, kranke oder auch junge Menschen haben können.

Im ASB Görlitz bringen deshalb Lotta, Ella, Lola und Charly regelmäßig die Bewohner in Schwung.

Schmuser, Versteher und Animateure

Es klingt zunächst recht unspektakulär, dass Hunde das Seniorenheim besuchen, doch die Wirkung ist phänomenal.

Wenn Frauchen mit den Fellnasen auf den Stockwerken ankommt, holen sich die Hunde fröhlich schwanzwedelnd reihum die ersten Streicheleinheiten und Leckerlies ab. Hier huscht ein Lächeln über das zuvor noch versteinert wirkende Gesicht, dort beginnt ein Demenzerkrankter aus seiner Kindheit zu erzählen… Damals, als er selbst einen Hund besaß.

Einsamkeit, körperliche Schmerzen, alles scheint für den Moment vergessen und die Freude über den tierischen Besuch ist so gewaltig und für viele nachhaltig, dass er als Höhepunkt der ganzen Woche empfunden wird.

Auch für das Pflegepersonal bedeuten diese Besuche eine liebgewordene und beglückende Abwechslung.

Zu Besuch – auch in den Zimmern

Auch bettlägerige Hundefreunde wollen auf den Besuch nicht verzichten und melden sich schon beim Pflegepersonal, dass sie gerne Besuch hätten. Zum großen Teil hat sich der „harte Kern“ aber bereits nach wenigen Wochen herauskristallisiert und Frauchen weiß schon, wo sie willkommen sind und wo eher nicht.

Vorsichtig tasten sich die Hunde an die Bewohner heran und wo nicht immer gesprochen werden kann, erkennt man am Strahlen, dass die Fellnasen Spaß machen und gut tun. 

Haben auch Sie Interesse,

mit Ihrem Hund ein Teil unseres ehrenamtlichen Teams zu werden? Dann melden Sie sich. Wir bieten Ihnen ab einer Interessentenzahl von mindestens 4 den Eignungstest und die Einarbeitung in unser Ehrenamt, sodass auch Sie mit Ihrem Tier den Bewohnern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig. Sie werden mit den Besuchshundeführern abgestimmt. So können Besuche in folgenden Einrichtungen stattfinden:

  • in Senioren- und Heimen für Menschen mit Beeinträchtigungen,
  • bei psychisch erkrankten Menschen,
  • in Hospizen oder auf Palliativstationen,
  • in Schulen oder Kindertageseinrichtungen sowie
  • in Justizvollzugsanstalten.

Interesse an unserem Besuchshundedienst? Wir können helfen, schreiben Sie uns eine E-Mail an su/'8B+%x`Vwv_.eFQm@oZG{]#[j[|et-kuZS5]`TIG60u~bc'a und wir melden uns zeitnah zurück - herzlichen Dank.