Kindertageseinrichtung

Am Eichhörnchenpark Reichenbach

Wir stellen uns vor:

Unsere Kindertageseinrichtung befindet sich am Rande der Stadt Reichenbach in unmittelbarer Nähe des Parks in landschaftlich schöner Lage. Es werden Kinder im Alter von 1 bis 6 Jahren von ausgebildetem Fachpersonal betreut. Die Kinder können in 4 altersgemischten Kindergartengruppen und einer Krippengruppe spielen und lernen. Der Mehrzweckraum bietet den Kindern die Möglichkeit für Bewegung und Sport. Unser schöner Garten bietet den Kindern ausreichend Platz zum Spielen, Toben und Entdecken.

Öffnungszeiten:

Von Montag bis Freitag von 6.00 bis 16.30 Uhr.

Unsere pädagogischen Ziele:

Wir arbeiten nach dem Situationsansatz. Unsere pädagogische Arbeit richtet sich nach den Interessen der Kinder. Die Kinder lernen an und in realen Lebenssituationen und erfassen die darin enthaltenen Sinnzusammenhänge. Die Kinder gestalten aktiv ihre realen Lebenssituationen. Die Erzieherinnen unterstützen die Kinder beim Gestalten und Finden von Lösungsmöglichkeiten.

Im letzten Kindergartenjahr besuchen unsere Vorschulkinder 1x wöchentlich den Schulanfängertreff in unserer Kita. Dort werden die Kinder vielseitig und individuell auf den neuen Lebensabschnitt vorbereitet. Mit der Grundschule Reichenbach besteht eine Kooperationsvereinbarung, in dieser sind ebenfalls gemeinsame Projekte verankert. Als zusätzliche Angebote in unserer Kita bieten wir den 4-5 jährigen das Zahlenland an. Die Musikschule bietet ab 4 Jahre die musikalische Früherziehung an.

Sind sie neugierig auf unsere Kindertageseinrichtung geworden, dann kommen Sie uns einfach besuchen und überzeugen Sie sich von unseren Angeboten.

Aktuelles:

Wir Kinder vom Eichhörnchenpark: In unserer Kindereinrichtung ist es Tradition, dass die Sommerferien mit einem besonderen Themenangebot begleitet werden. Mit dem Thema: „Unser Heimatort“ starteten wir in diesem Jahr in die Ferien. Die Kinder hatten Freude daran, Reichenbach und seine unmittelbare Umgebung zu erkunden. So machten sich die unterschiedlichen Gruppen auf den Weg und entdeckten die Vielseitigkeit unserer Kleinstadt. Immer im Rucksack ein Fotoapparat, um Bilder für eine Collage zu sammeln, die die Kinder später mit Unterstützung zusammenstellten. Auf den Spuren von Napoleon führte eine Wanderung mit Obstpicknick über den Töpferberg. Die Kinder waren sehr an dem geschichtlichen Hintergrund interessiert und erzählten begeistert von dem neu erworbenen Wissen. Bei einem Stadtrundgang entdeckten die Kinder die St. Anna Kirche sowie die St. Johanneskirche. Nach kurzer Absprache hatten wir die Möglichkeit, eine Orgelführung in der St. Johanneskirche durch Frau Volke zu bekommen. Die Kinder erfuhren einiges über den Aufbau der Orgel und durften sie auch spielen. Bei unseren Touren durch Reichenbach kamen wir auch am Bahnhof, den Schulen, dem Rathaus, der Bibliothek, sowie an den verschiedenen Spielplätzen vorbei. Die Kinder hatten Freude daran, die verschiedenen Gebäude zu entdecken und ihr vorhandenes Wissen einzubringen sowie auszubauen. Die verschiedenen Spielplätze wurden selbstverständlich auch ausgiebig getestet und bespielt. Alle wichtigen Orte wurden anschließend auf eine Karte von Reichenbach gesucht und markiert. Großer Höhepunkt unserer Heimat-Wochen war die Wanderung nach Mengelsdorf. Nach einem erfrischenden Zwischenstopp im Wald, wurde das Caritasheim St. Hedwig bald erreicht. Dort wartete schon ein kräftigendes Mittagessen und frisches Obst auf die Kinder. Im Schatten der großen Bäume wurde dies genüsslich verspeist. So schafften die Kinder gut gestärkt den langen Rückweg und erlebten den Tag sichtlich entspannt und voller schöner Eindrücke.

Nachdem wir Reichenbach gründlich unter die Lupe genommen hatten, ging unser Ferienprogramm weiter. Die Kinder durften kreativ werden und aus verschiedenen Verpackungsmaterialien unterschiedliche Dinge basteln und gestalten. Dabei sind Laternen und Portmonees aus Tetra-Packs entstanden, die Kinder und Erzieher gesammelt und vorbereitet hatten.

Bereits im vergangenen Jahr erwies sich das Papierschöpfen als interessante Aktivität, die die Kinder auch in diesem Sommer wieder mit großem Einsatz und in Begleitung von Erzieherinnen vorbereiteten. Daraus gestalteten sich die Kinder anschließend neues Papier, welches dann mit gesammelten Blüten und Gräsern verziert wurde.

Bunt bemalte Steine zeigen sich in dieser Zeit an Wegrändern und in Parks als Zeichen der Hoffnung und Zusammengehörigkeit, und auch einige Kinder erzählten uns davon. So entstand der Gedanke auch in unserer KiTa den Weg damit zu gestalten. Gesammelte Steine wurden mit viel Ausdauer, Wasser und Bürsten gereinigt und durch tolle Ideen der Kinder zu wunderschönen kleinen Kunstobjekten, die nun den Eingangsbereich unserer Einrichtung schmücken.

Zum Abschluss der Sommerferien beschäftigten sich  die Kinder ausgiebig mit Wasser und  verschiedenen Behältern, In mehreren  Angeboten der Erzieher und Erzieherinnen nutzen die Kinder das erfrischende Element für ihr Spiel und Experimente.

Nach einer schönen Sommerzeit, mit fast täglichem Frühstück im Garten, viel Zeit im Freien und vielen Ausflügen in unsere Umgebung ist das neue Schuljahr bereits einen Monat alt. Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr mit vielen kleinen Höhepunkten.

Zum Abschluss wollen wir nicht verpassen Frau Sabrina Fels, in unserer Einrichtung willkommen heißen. Wir freuen uns sehr, sie in unserem Kollegenkreis begrüßen zu können.

Das Erzieherteam der ASB Kita „Am Eichhörnchenpark“ - 14.09.2020


Kontakt-icon-weisser-rand.png

Mareen Thiele

Leiterin Kita Reichenbach

Telefon : 035828 70-105

/^!zo{TWXC9i\7OS=.]#[wgtcYaA9o{-LdyB\yn

ASB Betreuungs- und Sozialdienste gemeinnützige GmbH

Robert-Koch-Straße 1
02894 Reichenbach

Gefördert nach der Richtlinie des Sächsischen Staatsministerium für Umwelt und Landwirtschaft zur Umsetzung von LEADER-Entwicklungsstrategien (Förderrichtlinie LEADER –RL LEADER/2014) für brandschutztechnische Maßnahmen.